mww 20161017 acrylplatte zeitstrahl hp


Am 10. Juli rückten Mitarbeiter der Metallbau Göbel GmbH aus, um in Hausdorf bei Familie Hanke eine große Kolonie Mehlschwalben zu retten. Die Nester der Tiere drohten von einem Marder ausgeräumt zu werden, denn dieser krabbelte in der Nacht zuvor auf die Dachrinne, beugte sich hinunter und langte in die Nester der Schwalben hinein. Ein Viertel der Nester hatte der Marder so schon ausgeräumt. Hanke rief am Freitagvormittag beim Metallbau Göbel in Reinhardtsgrimma an. Denn seine Idee war es, ein Blech zu installieren, um den Marder von den Nestern fernzuhalten. Frank Göbel sagte sofort Hilfe zu und ließ von seinen Mitarbeitern Bleche anfertigten. Noch am selben Tag, drei Stunden nach dem Anruf, waren die Monteure vor Ort. Sie stellten eine 16-Meter-Hubbühne an die Scheune und begannen auf einer Länge von zwanzig Metern zehn Zentimeter breite Bleche zu montieren. Nach der Hilfsaktion wollte Dieter Hanke wissen, ob sie etwas gebracht hat. Nachts legte er sich wieder auf die Lauer. Der Marder kletterte wieder aufs Dach und weiter zur Dachrinne. Doch an die Nester kam dieser nicht mehr heran.

IMG 20200710 WA0015IMG 20200710 WA0014IMG 20200710 WA0011